FSV Marktoffingen – TSV Hainsfarth 3:1 Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Roder   
Freitag, 06. September 2019 um 18:26 Uhr

0:1 2. Min. Gramm Jannik
1:1 37. Min. Estner Christoph
2:1 80. Min. Reichherzer Hannes
3:1 88. Min. Hlawatsch Peter(Elfmeter)

Zuschauer: 80

Wieder einmal ist die Heimelf zu Beginn der Partie nicht aufmerksam genug. Dies wird in der 2. Minute bestraft als nach einer schnellen Kombination Gramm aus 16m zu Abschluß kommt und den Ball unhaltbar flach zum 0:1 im Tor unter bringt. Nach einem Querpass in der 5. Minute wehrt Heimtorhüter Regele den Ball in die Mitte ab, der Abpraller landet bei Hensolt Florian, dieser scheitert aus 11m am Heimtorhüter Regele. Die Heimelf wachte nun auf und übernimmt bis zur Pause die Kontrolle über das Spiel. In der 21. Minute rettet Gästespieler bei einem Querpaß von Stelzle Tobias vor dem einschussbereiten Kirchenbaur Alexander zur Ecke. 

In der 26. Minute bekommt Gabler den Ball allein vor dem Tor, verzieht allerdings deutlich. In der 28. Minute verpasst Faußner Moritz aus 16m knapp. Nach einem Eckball erzielt in der 37. Minute Estner Christoph mit dem Kopf den längst fälligen Ausgleich. Nach der Halbzeit übernehmen wieder die Gäste das Spiel, in der 50. Minute scheitert Hertle David knapp per Kopf. In der 80. Minute setzt sich Reichherzer auf der Seite im Laufduell durch und bedient den freistehenden Timo Willig in der Mitte, dieser trifft nur die Latte, den Abpraller verwertet Reichherzer zum 2:1. In der 88. Minute setzt sich Reichherzer im Laufduell durch und kann nur noch durch Gästetorhüter Haffelt im Strafraum per Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelt Hlawatsch Peter zum 3:1 Endstand.