FSV Marktoffingen - SSV Höchstädt 4:2 Drucken
Geschrieben von: Jürgen Roder   
Montag, 22. April 2019 um 17:56 Uhr

0:1 1. Min. Wanek Sebastian
0:2 4. Min. Bußhardt Johanes
1:2 12. Min. Kirchenbauer Alexander
2:2 24. Min. Reichherzer Hannes
3:2 30. Min. Estner Christoph
4:2 42. Min. Peiker Julian (Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnise: 55. Minute Rote Karte Hlawatsch Peter, 90. Min+3 Rote Karte Weißbecker Janis.

Zuschauer: 90

Bei der ersten Aktion begeht Estner unnötig ein Foul im Mittelfeld, aus dem Freistoß fällt in der 1. Min. das 0:1 durch Kopfball von Wanek Alban. Nach einer weiteren Unachtsamkeit der Heimabwehr wird in der 4. Minute Bußhardt mit einem Querpaß zentral vor dem Tor bedient, und dieser schiebt zum 0:2 ein. Die Heimelf wachte nun auf und hat die erste Chance in der 11. Minute durch Hlawatsch Peter als dieser zentral vor dem Tor knapp verzieht. Bei einem Querpaß von Hlawatsch verpasst Willig Timo in der 12. Minute knapp den Ball, bei der anschießenden Ecke können die Gäste den Ball nicht klären und Kirchenbauer Alexander spitzelt den Ball zum 1:2 Anschluß ins Tor. In der 24. Minute bekommt der FSV einen Freistoß zentral vor dem Tor, den fälligen Freistoß verwandelt Reichherzer Hannes direkt zum 2:2. In der 30. Minute greift Torhüter Nimanaj nach einem Eckball am Ball vorbei, den freien Ball schiebt Estner Christoph zur Führung ein. Für die Heimelf gibt es in der Folge immer wieder die Chance den Vorsprung auszubauen.

Nach der Halbzeit geht es zunächst gut für die Heimelf weiter. In der 55. Minute bekommt Hlawatsch Peter nach einem Foul die rote Karte. Die Heimelf wurde nun von den Gästen in die Defensive gedrückt. In der 60. Minute klärt Torwart Regele einen Ball vor dem zum Kopfball bereiten Gästespieler. Die Heimelf verlegt sich nun auf Konter, in der 82. Minute ist Willig Timo durch und wird vor dem leeren Tor vom Abwehrspieler gefoult, der Gästespieler kommt bei dieser Notbremse mit gelb davon. Den fälligen Elfmeter verwandelt Peiker Julian zum 4:2. Die Heimelf lässt in der Folge keine Chancen mehr zu. In der Nachspielzeit erhält der Gästespieler Weißbecker Jannis auch noch die rote Karte.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 05. Mai 2019 um 17:27 Uhr